6. Brandenburgische Kunstmesse

Das war die 6. Brandenburgische Kunstmesse

Rückschau: Pressemitteilung zum Abschluss der ART BRANDENBURG 2015 »»»

Die Kunstmesse ART BRANDENBURG gab vom 13. bis 15. November 2015 in der Potsdamer Schiffbauergasse einen kompakten Überblick über Tendenzen und Positionen der brandenburgischen Kunstszene. Das breit gefächerte Spektrum der zeitgenössischen Kunst reichte von Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie bis hin zu Installationen, Video und Performance. Aktuelle Entwicklungen und experimentelle Kunst fanden sich neben traditionellen Arbeiten.

Die ART BRANDENBURG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2005 zur Leitmesse für bildende Kunst im Land Brandenburg und damit zum Branchentreff für Sammler, Kuratoren und Kunstliebhaber entwickelt. Sie ist mehr als eine Verkaufsmesse, denn sie bietet eine unvergleichliche Informationsplattform für die Kunstlandschaft Brandenburgs.

Im Gegensatz zu anderen Kunstmessen stehen die Künstler selbst im Messestand. Sie präsentieren ihre Werke persönlich, bieten sie zum Kauf an und suchen den Dialog mit dem Publikum.


Die Kunstmesse in den Medien

16. November 2015: MAZ – Besucheransturm bei der ART BRANDENBURG »»»

13. November 2015: PNN – Haie und nackte Frauen

11. November 2015: MAZ – Art Brandenburg zeigt 100 märkische Künstler »»»


logo-der-initiative-kkw-02

AUSGEZEICHNETE KÜNSTLERMESSE

Die ART BRANDENBURG wurde von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung als eines von bundesweit 16 Projekten mit dem „Bewegungsmelder 2011“ ausgezeichnet.

Die Initiative würdigte die ART BRANDENBURG auf Vorschlag des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums als Projekt, das der Kreativwirtschaft in Brandenburg einen besonders innovativen Impuls verleiht.

Weitere Infos zur Initiative KKW der Bundesregierung finden Sie auf der Website www.kultur-kreativ-wirtschaft.de